Startseite Impressum AGBKundeninformationWir über unsZertifikateKontaktLinks

 

Energiespartipps Licht/Lampen

1 Eine Energiesparlampe verbraucht 80 Prozent weniger Strom – bei 10000 Stunden Brenndauer bringt das bei einer 20-Watt-Energiesparlampe (= 100- Watt-Glühlampe) eine Ersparnis von mindestens 70 Euro. Zudem wird die Umwelt mit 288 kg weniger CO2 belastet.

 

2 Wo es sinnvoll ist, sollten Sie eine defekte Glühlampe durch eine Energiesparlampe ersetzen. Mittlerweile gibt es sie auch in Orange und Terrakotta.  


3 Das größte Energiesparpotenzial haben Leuchtstoffröhren (praktisch die große Form der Energiesparlampe). Sie können dauerhaft brennen und empfehlen sich deshalb für viel genutzte Arbeitsbereiche.

 

4 Verteilen Sie in großen Räumen die Lichtquellen so, dass Sie einzelne Raumteile unabhängig voneinander beleuchten können.

 

5 Halogen- oder Niedervoltlampen sind keine Sparlampen – und geben nur punktuell Licht. Wird ihr Trafo nicht mit dem Lichtschalter ausgeschaltet, zieht er immer Strom.
 

6 Halogenstrahler sind die größten Stromfresser – das ist sofort an der großen Wärmeabstrahlung zu spüren. Und auch im ausgeschalteten Zustand zieht der Transformator noch Strom.

 

7 Ein heller Raum benötigt weniger Licht: ein Renovierungstipp mit Langzeitwirkung beim Energieverbrauch.


8 Mit einem Strommessgerät können Sie den Verbrauch jedes Gerätes ermitteln, das über eine Steckdose mit Strom versorgt wird. Kostenlose Leihgeräte gibt es in den RWE Kundencentern, kaufen können Sie die Geräte im Elektrofachhandel oder via Internet (ab ca. 13 Euro).

 

ZURÜCK

Copyright © Karlheinz Funkat