Informationen zur Thermographie (Wärmebildkamera) im Bauwesen

FUNKTION UND ANFOEDERUNG AN DIE THERMOGRAPHIE:

Mit Hilfe der Thermographie kann die Oberflächentemperatur eines Bauteils Ihrer Immobilie in Form einer Momentaufnahme dokumentiert werden. Sie stellt damit eine Untersuchungsmethode dar, um wärmetechnische Mängel und Bauschäden zu lokalisieren.

Es können folgende Problemstellen mit einer Wärmebildkamera analysiert werden:

• Mängel und Bauschäden am Gebäude systematisch untersuchen
• Überprüfung auf Dämm- und Isolationsfehler
• Wärmebrücken am Gebäude aufdecken
• Luftundichtigkeit der Gebäudehülle feststellen
• Durchfeuchtungs- und Schimmelschäden analysieren
• Suchen und Überprüfen von Leitungssystemen, z.B. Fußbodenheizung, Trinkwasserleitungen
• Leckagen in Rohrleitungssystemen bestimmen

BEISPIELE FÜR DIE ANWENDUNG EINER THERMOGRAPIE KAMERA:

Mit unserer Kameraausrüstung wird die ansonsten unsichtbaren Wärmeverluste an der Haus- oder Objektoberfläche gemessen und in ein Thermogramm umgesetzt.Ein Foto, das Ihnen die Temperaturverteilung mithilfe unterschiedlicher Farben einfach veranschaulicht.

So können Gebäudehüllen mit mangelhafter Wärmedämmung unverzüglich erkannt werden. Oder es kann eine einwandfreie Wärmedämmung des Hauses bestätigt werden. Die Aufnahmen werden von uns gespeichert und es wird später ein Bild- und Beratungsbericht mit der Software erstellt.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben sollten, im Bezug einer Thermographieschen Begutachtung Ihrer Immobilie, dann nehmen Sie doch Kontakt mit uns auf. Wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot.